Der Brandschutzbeauftragte muss vom Arbeitgeber schriftlich beauftragt werden und ist eine speziell in Sachen Brandschutz ausgebildete Person. Ziel ist es, den betrieblichen Brandschutz zu gewährleisten um Gefahren resultierend aus Feuer vorzubeugen. Der Brandschutzbeauftragte kann entweder ein geschulter interner Mitarbeiter oder ein externer Experte sein. Er ist die zentrale Kontaktperson für alle Brandschutzfragen im Betrieb und soll beratende sowie unterstützende Funktionen wahrnehmen.

Die konkreten Aufgaben des Brandschutzbeauftragten sind äußerst komplex. Laut DGUV Information 205-003 „Aufgaben, Qualifikation, Ausbildung und Bestellung von Brandschutzbeauftragten“ umfassen sie:

3. Aufgaben von Brandschutzbeauftragten

Brandschutzbeauftragte sind die zentrale Kontaktperson für alle Brandschutzfragen im Betrieb. Sie beraten und unterstützen Arbeitgeber in allen Fragen des vorbeugenden, abwehrenden und organisatorischen Brandschutzes sowie im betrieblichen Notfallmanagement insbesondere bei den nachfolgenden Aufgaben: